Zukunft des Hallenbades Hövelhof sichern mit Förderprogramm Soziale Integration im Quartier

Antrag der CDU zum Thema Sennebad

Die Hövelhofer CDU hat sich im Rahmen ihrer Haushaltsberatungen auch mit dem Zustand des Hövelhofer Sennebades auseinandergesetzt. Bereits im Haushaltsjahr 2018 wurden insgesamt 691.000 EUR für die Sanierung der Fassade für die Zweifachturnhalle und das Hallenbad veranschlagt. Diese geplante Maßnahme wurde 2018 nicht ausgeführt. Am 14. November hat die die Heimatministerin Ina Scharrenbach (CDU) eine Veränderung der städtebaulichen Fördermittel bekanntgegeben. Die Hövelhofer CDU hat das zum Anlaß genommen, nachstehenden Antrag in den Gemeinderat einzubringen:

Der Rat der Sennegemeinde Hövelhof beschließt:

1. Die Verwaltung möge prüfen, ob die geplante Sanierung des Hallenbades noch wirtschaftlich ist oder ein Ersatzbau für das Hallenbad notwendig wird.

2. Die Verwaltung möge prüfen, inwiefern die Sanierung oder ein Ersatzbau aus dem Förderprogramm des Landes NRW „Soziale Integration im Quartier“ gefördert werden kann.

Begründung:

Für die Renovierung des Hallenbades und die angrenzende Zweifachsporthalle wurden im Haushalt 2018 ingesamt 691.000 EUR veranschlagt. Diese Maßnahme konnte im Laufe des Jahres 2018 noch nicht umgesetzt werden.

Korrosionsschäden und eine schlechte Bausubstanz lassen weitere notwendige Investitionen zur Sicherstellung des Badebetriebes vermuten.

Mit Datum vom 14. November 2018 hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW die Neufassung der Förderrichtlinie für die Städtebauförderung veröffentlicht. Im Modul „Soziale Integration im Quartier“ ist erstmalig auch die Förderung von Schwimmbädern als förderfähige Einrichtung vorgesehen. Im Jahr 2018 wurden frühere Maßnahmen mit einem Fördersatz in Höhe von 90 % versehen.

Das Sennebad Hövelhof ist Bestandteil des sozio-kulturellen und sportlichen Angebotes der Sennegemeinde Hövelhof. Für den Schwimmsport und das Schulschwimmen ist die kommunale Einrichtung unabdingbar. Als generationenübergreifende Begegnungsstätte ist das Sennebad eine wichtige Infrastruktur für die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatgemeinde.

Nach oben