Mehr Geld für Musik- und Gesangvereine

Hövelhofer CDU beantragt Änderung der Förderrichtlinien

Quelle: https://pixabay.com/de/musiknoten-noten-musik-notenblatt-1260596/
Quelle: https://pixabay.com/de/musiknoten-noten-musik-notenblatt-1260596/
 Die Hövelhofer CDU-Fraktion hat eine Neufassung der Richtlinien zur Förderung der Musik- und Gesangvereine in der Sennegemeinde beantragt. Dies geht aus einem Antrag hervor, den sie in die nächste Sitzung des Ausschusses für Familie, Sport und Kultur einbringen wird.

CDU-Fraktionsvorsitzender Udo Neisens: „Wir möchten die wichtige Arbeit der Musik- und Gesangsvereine noch besser unterstützen. Gerade für Kinder und Jugendliche leisten die Hövelhofer Musikvereine einen wertvollen Beitrag. Das möchten wir honorieren.“

Bislang werden die Vereine für jedes aktive Mitglied mit 2,50 Euro und für jedes aktive Mitglied bis 18 Jahre mit 30 Euro bezuschusst. Die CDU schlägt nun eine Anhebung der Zuschüsse auf 5 Euro beziehungsweise 40 Euro vor. Der bisherige Grundsatzbeschluss sei im Jahr 2001 erarbeitet worden. Im Haushaltsplan 2018 sind 8.000 Euro für die elf Musik- und Gesangvereine vorgesehen. Nach Recherchen der CDU würden die Vereine bei einer Änderung der Vorgaben insgesamt knapp unter 8.000 Euro erhalten. Im Jahre 2017 wurden rund 6.350 Euro ausgezahlt. Das Geld verwenden die Vereine zur Bezahlung von laufenden Kosten wie zum Beispiel Fahrtkosten, Fortbildungen oder Notenmaterial.

Zusatzinformationen
Nach oben