Archiv
07.07.2014, 22:03 Uhr | Udo Neisens
CDU Hövelhof erhält zweitbestes Ergebnis für eine CDU-Liste in NRW
Eine kleine Wahlanalyse
Am 25. Mai 2014 hatten die Hövelhofer Wähler das Wort. Nach einem harten und fordernden Wahlkampf hat die CDU in Hövelhof erneut das Votum für eine gestaltende Mehrheit erhalten.

Zum dritten Mal in Folge konnte die CDU das beste Ergebnis für eine CDU-Liste in Ostwestfalen-Lippe erhalten. Und in der Tabelle der besten CDU-Listen in Nordrhein-Westfalen hat die CDU diesmal den Sprung auf den zweiten Platz geschafft. Nur in der Stadt Hallenberg im Sauerland (ca.4.400 Einwohner) war die CDU - gerechnet in Prozenten - stärker.

Die Hövelhofer Bürgerinnen und Bürger haben damit der erfolgreichen Arbeit der CDU der letzten 5 Jahre ihre Zustimmung erteilt. Den erneuten Auftrag für die nächsten sechs Jahre werden wir mit großer Sachorientierung angehen.

Aufgrund des Wahlrechtes und des Auszählungsverfahrens hat die CDU zwar ein Mandat verloren, konnte jedoch auf höchstem Niveau noch einmal 0,25 % gewinnen.

Auch Michael Berens konnte als alter und neuer Bürgermeister mit 80,5 % seinen Mitbewerber deutlich schlagen. 
Die Hövelhofer SPD hat 4,4 % gegenüber der Wahl im Jahr 2009 verloren. Damit hat sie das schlechteste Ergebnis für eine SPD-Liste in der Geschichte der selbständigen Gemeinde Hövelhof erhalten. Die SPD erhielt  lediglich 17,08 %, die Grünen respektable 10,60 %.

Der von diesen Parteien gestützte Bürgermeisterkandidat konnte mit 19,5 % noch nicht einmal alle Stimmen des rot-grünen Blocks auf sich vereinen. Zudem zehn Jahre zuvor der Vater des Kandidaten noch 26,3 % erhalten hatte. Insgesamt ein Desaster für den ambitionierten Kandidaten und die ihn aufstellende Partei.

Der professionell und sachliche Wahlkampf der CDU hat die Wählerinnen und Wähler überzeugen können. So hat die CDU bei der Ratswahl fünf Prozentpunkte mehr erhalten als bei der am gleichen Tag stattfindenen Europawahl.

Auch das von der SPD und der im wesentlichen von ihr getragenen Bürgerinitiative Schullandschaft nach vorne getragenen Themas Schulentwicklung hat bei den Wählern nicht verfangen. Der Kurs der CDU, bei diesem für die Zukunft unserer Gemeinde wichtigen Thema, Ruhe zu bewahren, hat die breite Unterstützung der Wählerschaft erhalten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Hövelhof  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.54 sec. | 51404 Besucher