Archiv


17.04.2014
Unsere Heimat. Unsere Zukunft.
Einen engagierten und fairen Wahlkampf verspricht die Hövelhofer CDU. Mit einer modernen Kampagne, die alle Medien nutzt, setzt die Senne-CDU neue Maßstäbe. Die Webseite der CDU wurde aufgefrischt. Der Facebook-Auftritt - den die Hövelhofer CDU bereits seit Juli 2011 als einer der ersten CDU-Verbände im Kreis Paderborn nutzt - ist stets aktuell. Als erste politische Gruppierung im Kreis Paderborn setzt die Union auch auf bewegte Bilder und hat bei YouTube einen eigenen Kanal eröffnet. Die Plakate werden in der 18. Kalenderwoche aufgehangen werden. Bewusst wolle man das Osterfest frei von Wahlkampfaktivitäten auf der Straße halten.

Neben den modernen Medien wird die CDU auch auf das persönliche Gespräch mit den Bürgern setzen. In einem Kandidatenprospekt, das für jeden Wahlkreiskandidaten individuell gesetzt wurde, sind die Ziele der CDU für die nächsten sechs Jahre beschrieben. In mehreren Wahlkreisen werden die Kandidaten zu Garagentreffs einladen. Das Gespräch mit Kandidaten, CDU-Spitze und unserem Bürgermeister wird im Vordergrund stehen.
weiter

09.04.2014
Schulstrukturdebatte darf kein Wahlkampfthema werden
Nach den Sommerferien - im September 2014 - wird die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung eine Umfrage über die Zufriedenheit mit dem Hövelhofer Schulsystem beginnen. Zunächst ist eine Informationsveranstaltung geplant, in der über die bestehenden weiterführenden Schulen und mögliche Alternativen dazu informiert wird.

Anschließend sollen die Eltern der Hövelhofer Schüler befragt werden, wie zufrieden sie mit dem derzeitigen Angebot sind und welche Änderungen sie wünschen. Befragt werden sollen nach Vorschlag der CDU die Eltern der Grundschulkinder (Klasse 1 bis 4), sowie die Eltern der Kinder, welche die Sekundarstufe I (Klasse 5 bis 10) besuchen.

Damit ist die CDU in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses in weiten Teilen der Anregung der Bürgerinitiative "Schullandschaft Hövelhof" gefolgt, die jedoch die Umfrage auf die Eltern der Kinder im Alter von 0 bis 10 Jahren beschränkt wissen wollte.
weiter

09.04.2014 | Udo Neisens
CDU-Kundgebung in unserer Nachbarschaft
Viele Freunde aus den Reihen der CDU sind begeisterte Bayern-Fans, wenn auch nicht immer für den Fußballverein, so doch für den Freistaat und die dort gelebte erfolgreiche Politik. So war es selbstverständlich, dem befreundeten CDU-Verband in Steinhorst mit einer großen Beteiligung zu unterstützen. Durch das Geschick des dortigen Vorsitzenden Rainer Krukenmeyer war es gelungen, den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten und Kanzlerkandidaten der Union des Jahres 2002 in die direkte Nachbarschaft zu holen.

Elmar Brok, der sich seit vielen Jahren in enger Freundschaft mit Edmund Stoiber verbunden sieht, eröffnete die Kundgebung mit einem Appell zur Europawahl. Auch mit Blick auf die Krim-Krise würde es immer deutlicher, dass wir ein stärkeres Europa benötigen. Auch landespolitisch wurde Elmar Brok deutlich: "Die weitere Entwicklung unserer Heimat soll nicht den Bürokraten in der Staatskanzlei in Düsseldorf überlassen werden, sondern den Bürgermeistern vor Ort. Die wissen schließlich besser, was notwendig und verantwortbar ist." - so kritisierte Brok den Landesentwicklungsplan.
weiter

13.03.2014 | Dominik Brunnert
Dr. Georg Schneider stellt Arbeitsgemeinschaft Notarztmedizin (AGN) vor
 Zum traditionellen politischen Aschermittwoch hat die CDU auch in diesem Jahr wieder Mitglieder und Interessierte in das Bürgerhaus in Espeln eingeladen. In diesem Jahr konnte man Dr. Georg Schneider als Referenten gewinnen, der in seinem Vortrag die Wichtigkeit und Notwendigkeit der Hövelhofer Notarztversorgung betonte.

Nach dem Besuch des Aschermittwoch-Gottesdienst in der Pfarrkirche Herz-Jesu zu Espeln begrüßte CDU Vorsitzender Udo Neisens die rund 60 erschienenen Interessierten zu der „originalen Aschermittwoch-Veranstaltung Hövelhofs“. In seiner Einführung erinnerte er an die gute Zusammenarbeit mit der schwarz-gelben Landesregierung, die der Sennegemeinde viel Rückenwind verliehen habe, sodass in dieser Legislatur viele Arbeitsplätze geschaffen werden konnten.
 
weiter

13.03.2014
Aufruf des CDU-Vorsitzenden Udo Neisens an die Mitglieder
Am 25. Mai finden die nächsten Wahlen statt. Neben der Europawahl werden an diesem Tag auch die Kommunalwahlen stattfinden. Neben den beiden Kreiswahlen finden auch die Wahlen für Bürgermeister und Gemeinderat statt. Insgesamt werden 5 Stimmzettel auszufüllen sein.

Die Hövelhofer CDU ist diese Herausforderung strategisch angegangen. In einer Kandidatenkonferenz haben die Ratskandidaten die ersten Themenschwerpunkte gesetzt. Interessant: nach Untersuchungen der kpv hat die CDU in Hövelhof ein Stimmenpotential von mehr als 6.000 Wählern. Mit 4232 wurde dieses berechnete Potential bei der letzten Ratswahl noch nicht völlig ausgeschöpft.
 
weiter

13.03.2014 | Udo Neisens
Ihr Beitrag für eine lebendige Demokratie
Wahlkämpfe kosten Geld. Daher möchten wir Sie bitten, für den Wahlkampf der CDU in Hövelhof zu spenden. Das Geld bleibt zu 100 % in Hövelhof. Bitte überweisen Ihre Spende auf unser Konto DE22 4765 0130 0001 0767 36. Auch kleine Beträge werden gern gesehen. Nennen Sie bitte als Verwendungszweck Spende an CDU Hövelhof. 50 % der Spende erhalten Sie über Ihre Steuererklärung zurück!

weiter

02.03.2014
Neue Rubrik auf der Webseite
Mit einer großformatigen Anzeige hat die Hövelhofer CDU in der am Freitag erschienen Hövelhofer Rundschau auf sich aufmerksam gemacht. Zwei zentrale Botschaften kennzeichnen die Arbeit der Hövelhofer CDU im Rathaus: Arbeitsplätze rauf, Schulden runter.

Hövelhof ist nicht nur ganz oben auf der Karte des Kreises Paderborn im Norden: Hövelhof ist ganz vorne im Kreis Paderborn! Prüfen Sie selber die Fakten und machen Sie sich ein Bild:

Wir wollen in den nächsten Wochen über weitere Fakten informieren und halten Sie auf den Sonderseiten zur Wahl auf dem Laufenden.
weiter

02.03.2014
Konferenz der Kandidaten zur Kommunalwahl
Zu einem Gedankenaustausch der CDU kamen die Kandidaten der Kommunalwahl zusammen. Im Vordergrund standen die Herausforderungen der kommenden Jahre und eine Analyse der erfolgreichen Arbeit der CDU im Rathaus.

Die CDU blickt sehr optimistisch in die Zukunft. Gemeinsam mit Gregor Bender von der kpv wurden auch erste Pflöcke für das Wahlprogramm gesetzt. Hierzu wird noch ein weiterer Diskussionsprozess in der CDU gestartet.

Auch organisatorisch hat sich die CDU auf den kommenden Wahlkampf eingestimmt. Die CDU hat auch personell viel neues zu bieten. So sind alleine aus den Reihen der Jungen Union (Alter bis 35 Jahre) 6 Kandidaten auf guten Plätzen vertreten.  
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Hövelhof  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.40 sec. | 51394 Besucher